HIPBURN - MAGAZIN FÜR SCHÖNE DINGE                
Home   Schöne Dinge   Mode & Beauty   Essen & Trinken   Reisen   Unterhaltung   Wohnen   Menschen   

  • Veröffentlicht unter Wohnen
Kleine Wohnungen: Maßgeschneiderte Möbel für mehr Wohnraum
Berlin, Frankfurt, Köln, Stuttgart und München sind die Vorreiter in Sachen unerschwingliche Mietpreise, aber auch ehemals günstige Städte wie Leipzig ziehen aufgrund ihrer Beliebtheit stark nach. Offenbar lässt sich nicht so schnell Abhilfe schaffen und die Entwicklung zu steigenden Mieten ist immens spürbar. Einerseits muss gebaut, andererseits den Spekulanten Einhalt geboten werden. Das dauert. Doch die Menschen brauchen den Wohnraum jetzt. Entsprechend der aktuellen Lage geht der Trend zu Kleinwohnungen, Einzimmerappartements und auch zu preiswertem Wohnraum außerhalb der Ballungsräume. Hat man eine passende Unterkunft gefunden, stellt sich eine neue Herausforderung: Wie richte ich mich so ein, dass ich mich auch wohlfühle?

Wenig Platz? Schaffen Sie sich welchen!

Kleine Wohnungen sind beim Thema Einrichten eine echte Herausforderung. Dabei gilt der Begriff klein immer im Zusammenhang mit der Anzahl der Personen, die dort leben: Eine Einzimmerwohnung für Singles, die kaum 30 Quadratmeter umfasst, gilt als ebenso eng wie eine 80-Quadratmeter-Wohnung für drei oder vier Personen. Der wichtigste Punkt: Akzeptieren Sie den wenigen Wohnraum als Ihr Zuhause, denn eine permanente Unzufriedenheit macht unglücklich und trägt nicht zur Verbesserung der Situation bei. Es gilt jetzt, praktisch zu denken und so viel Stauraum zu generieren wie nur irgend möglich. Dabei muss anfangs etwas Geld investiert werden, doch die Wohnqualität steigt sofort, die Kosten amortisieren sich rasch und das Leben mit zusätzlichem Platz sorgt für mehr Entspannung.

Regale als universale Helfer

Unverzichtbar sind Regale aller Art. Sie dienen nicht nur als Stauraum, sondern auch als Raumteiler und dekorative Elemente. Bei Regalraum gibt es unzählige Varianten an Regalen, darunter Modelle mit Schubladen und Türen. Darin, beziehungsweise dahinter, verschwinden Kleinigkeiten, die nicht offen herumstehen sollen. Weiterhin gibt es Hänge- und Standregale, Eckregale und Exemplare in allen Höhen und Tiefen. Sie können in der Küche, im Bad oder im Schlaf- und Wohnbereich stehen und bieten Stauraum für Ordner, Bücher, DVDs, Pflanzen, Dekoartikel und vieles mehr. Oft fehlt vielleicht der Platz für einen echten begehbaren Kleiderschrank, doch eine passende Regalkombination, die hinter Rollos oder Vorhängen verschwindet, sieht als Ersatz für den Schrank auch sehr gut aus. Weiterhin sind universelle Regalsysteme ausgesprochen praktisch, denn damit richten Sie sich genau so ein, wie Sie es wünschen. So nutzen Sie beispielsweise Schrägen optimal aus. Wer noch bessere Ergebnisse sucht, lässt sich Regale nach Maß anfertigen. Einbauschränke und -regale sind die perfekten Raumwunder.

Weitere Tricks für ein gemütliches Zuhause

Kleine Räume brauchen geschickte Lösungen. Dazu gehören unter anderem Funktionsmöbel wie ein Schlafsofa, ein Couchtisch mit Stauraum und ein kleiner Tisch, der bei Bedarf ausgezogen wird. Vorteilhaft ist, wenn Sie mit hellen Farben arbeiten, wobei einige dunklere Akzente, beispielsweise durch Kissen oder Teppiche, sehr wirkungsvoll sind. Niedrige Räume werden mit Hochkantstreifen optisch höher, enge Schläuche mit raffinierten Wandfarben scheinbar weiter. Auch Spiegel sind ein wichtiger Faktor. Sie reflektieren das Licht, streuen es weit und vergrößern die Räume optisch. Zudem sollte auf eine gute Ausleuchtung geachtet werden. Wer ein eher helles Licht wählt, macht sein Appartement zu einem Raum, in dem sich Bewohner und Gäste wohlfühlen.

Fotos: Regalraum.com