HIPBURN - MAGAZIN FÜR SCHÖNE DINGE                
Home   Schöne Dinge   Mode & Beauty   Essen & Trinken   Reisen   Unterhaltung   Wohnen   Menschen   

  • Veröffentlicht unter Schöne Dinge
Miniaturbühne der Persönlichkeit: Exklusive Visitenkarten aus Edelstahl von MetalicCards
Sie sind angenehme Handschmeichler, haben nur eine zierliche Größe von gerade mal ein paar Zentimetern, sind ein absolutes Leichtgewicht und überzeugen dennoch mit immenser St(r)ahlkraft: Die exklusiven Visitenkarten von MetalicCards.

Einzigartiges haptisches Erlebnis

In stylischem Edelstahl unterstreichen sie wahlweise in Schwarz, Messing, Silber oder Kupfer den Status und die Persönlichkeit. "Daten kann man nicht anfassen, Visitenkarten schon. Wenn sie, wie in unserem Unternehmen aus hochwertigem Material gefertigt werden, lösen sie beim Berühren ein einzigartiges haptisches Erlebnis aus", erklären Isabel Sum und Fabian Berndt, Geschäftsführer des hannoverschen Start-ups. "Unsere Karten fühlen sich extrem gut an. Gerade beim Erstkontakt mit einem potentiellen Kunden ist das wichtig, weil sich dieses besondere Gefühl auf den Gesprächspartner überträgt. Und daran erinnert er sich. Es untermauert die Professionalität, verstärkt den positiven ersten Eindruck einer Person und ist ein Türöffner der Kommunikation", so die innovativen Gründer.

Türöffner der Kommunikation

Das Design der edlen Karte lässt sich vielfach gestalten. Ob gebürstet, frosted, mit mirror finish, mit Gravur oder einem gesonderten Farbdruck. "Es gibt nichts, was wir nicht können", verspricht Isabel Sum. "Der Individualität sind keine Grenzen gesetzt!" Mit den stählernen Visitenkarten, die zweifelsohne besondere Eyecatcher sind, sprechen die Unternehmer Menschen an, die Wert auf eine gute und einzigartige Präsentation legen. So gehören zum Kundenstamm beispielsweise Architekten, Rechtsanwälte, Ärzte, Zahnärzte, Designer aus dem Interior und Modebereich sowie der Automobilindustrie. Aber auch Premium Bars und Clubs, in denen die Karte als Member-Card fungiert.

Der Kunde ist König: Express-Service

Für Kunden, die zeitnah die metallenen Luxuskarten benötigen, bieten Sum und Berndt einen Express-Service an: Innerhalb von 96 Stunden wird auf besonderen Wunsch die Ware zugestellt. "Selbst im Silicon-Valley hält man sich gerne an das kleine Viereck"

Obwohl Sum und Berndt, die beiden kreativen Köpfe von 'MetalicCards' in ihrem Business ausschließlich digital unterwegs sind, haben sie sich bewusst für analoge Visitenkarten entschieden. "Selbst im Silicon Valley hält man sich gerne an das kleine Viereck", klären beide auf. "Die Verbindung zwischen zwei Menschen, ein 'Wir-Gefühl', lässt sich gestisch besser ausdrücken als im virtuellen Orbit". Um die 'Miniaturbühne der Persönlichkeit', mit denen sich die beiden Hipster beschäftigen, näher kennenzulernen, trifft sich Hipburn mit den ambitionierten Geschäftsführern zum Interview. Vor uns auf dem Tisch glänzen die stählernen Statussymbole und machen mit ihrem unverwechselbaren Design auf sich aufmerksam. Isabel Sum

Hipburn Warum brennt Ihr Start-up-Herz für exquisite Visitenkarten?

Isabel Sum und Fabian Berndt Wir haben festgestellt, dass Menschen immer mehr Wert auf eine gute Präsentation legen. Neben einer beeindruckenden Website und einem guten persönlichen Auftritt gehören Visitenkarten zum Branding und sind Teil des Corporate Designs. Mit unseren Premium-Karten unterstützen wir Menschen in Ihrer positiven Außendarstellung, denn sie sind ein besonderes und individuelles Statement der Persönlichkeit. Zudem haben wir eine ganz besondere Liebe zu unseren luxuriösen Edelstahlkarten entwickelt.

Hipburn Unsere Zukunft ist digital. Sind analoge Visitenkarten daher nicht mittlerweile old school?

Isabel Sum und Fabian Berndt Im Gegenteil! Gerade in der digitalen Welt ist der kleine analoge Türöffner angesagt wie nie und es gehört definitiv zum guten Ton, die kleinen Spiegelbilder der Persönlichkeit auszutauschen.

Hipburn Mit welchem Ziel bewegen Sie sich auf den Markt?

Isabel Sum und Fabian Berndt Unsere metallenen Produkte möchten wir auf dem deutschen Markt etablieren und europaweit damit expandieren. Das ist ein sportliches, aber realistisches Ziel. Fabian Berndt

Hipburn Wie sieht das Procedere einer Bestellung aus?

Isabel Sum und Fabian Berndt Die Mailanfragen der Kunden werden an unseren Techniker weitergeleitet, der für jeden Kundenwunsch ein individuelles Angebot erstellt. Je nach Situation erfolgt anschließend ein telefonisches Beratungsgespräch. Die Mindestabnahmemenge liegt bei 100 Stück. Zwischen Bestellung und Auslieferung liegen nur rund vier Wochen.

Hipburn Isabel Sum und Fabian Berndt, besten Dank für das Gespräch!

Fotos: Govinda Jahnke, AdniArt productions und Hannoversche Kaffeemanufaktur Changde

www.metalicCards.com