HIPBURN - MAGAZIN FÜR SCHÖNE DINGE                
Home   Schöne Dinge   Mode & Beauty   Essen & Trinken   Reisen   Unterhaltung   Wohnen   Menschen   

  • Veröffentlicht unter Reisen
Mit einem Yoga-Sonnengruß den neuen Tag begrüßen
"Hört auf das Rauschen des Atlantiks, spürt die warme Sonne auf der Haut und fühlt den Wind, wie er Euren Körper streichelt", empfiehlt Sandra der 30-köpfigen Reisegruppe aus Deutschland, die an ihrem ersten Urlaubstag auf Fuerteventura vor Sonnenaufgang zu einer meditativen Wanderung aufbrechen will. "Am Besten könnt Ihr das schweigend genießen", fügt die Yogalehrerin hinzu. "Stille ist heilsam. Seid im Hier und Jetzt. Denkt nicht an das was war oder vielleicht kommen wird". Langsam und ruhig setzt sich die Gruppe in Bewegung, um auf dem Berggipfel magische Sunrise-Momente zu erleben. Mit dem Yoga-Sonnengruß wird der neue Tag begrüßt. Ein schöner und achtsamer Urlaubsstart im Playitas, dem besten Sport-Resort Europas und der Beginn einer erlebnisreichen Fitnesswoche. Die Teilnehmer – altersmäßig zwischen 20 und 60 Jahre alt - kommen aus ganz Deutschland und der Schweiz. Zum Beispiel Diego aus Bochum. Der Schlagzeuger einer Rockband hat seine Drum-Sticks gegen Kletterschuhe getauscht. Klettern begeistert ihn, weil er durch das Fokussieren auf Tritte und Griffe wunderbar abschalten kann.

Jörn aus Bonn dagegen hat Defizite beim Schwimmen, die er im Rahmen der Sportwoche ausgleichen will. Karsten aus Essen wiederum löst seinen Geschenkgutschein zum 50. Geburtstag ein. Frauke aus Solingen jedoch braucht Action, neuen Input und lernt gerne interessante Leute kennen. Jürgen aus Würzburg hingegen hat genug von der Wintertristesse und möchte der kalten und ungemütlichen Jahreszeit entfliehen. Er freut sich auf das Sporteln in der Sonne. Alle haben unterschiedliche Beweggründe, warum sie – mitten im Dezember, wenn daheim die ersten Adventskerzen aufleuchten – in das 900.000 Quadratmeter große Sport-Paradies Playitas fliegen. Einen tut sie der gemeinsame Wunsch, eine einzigartige Fitness- und Lifestylewoche mit Max Longrée, Ironman Champion und Personal Coach sowie seinem Experten-Team, zu verbringen. Morgen-Run mit Laura

Ausgestattet mit einem 'Stundenplan', der als roter Faden durch die Woche führt, können die Sportbegeisterten von morgens um acht bis abends um 18 Uhr aus einem umfangreichen Sport- und Relaxprogramm wählen. Täglich werden fünf bis sieben Kurse angeboten. Ob Wake-up-Run, Yoga, Pilates, HIIT-Circle, Workout am Strand, Lauf-Intervall, Faszien-Training, Trail-Run, Stretch and Relax oder Kraul-Training – jeder Teilnehmer findet für sich ein hochklassiges Angebot. Lisa Marie, Sandra, Laura und Antoinette – vier Top-Coaches und Sport-Experten – sorgen gemeinsam mit Max Longrée für jede Menge Spaß, Schweiß und angenehme Sessions zur Entspannung. Workout am Strand mit Lisa Marie

"Alles kann, nichts muss", betont der ehemalige Triathlet. Der Themenplan soll lediglich als Wegweiser dienen. Dem Spitzensportler mit mehr als zehn Jahren Erfahrung an der Weltspitze ist wichtig, dass sich die Teilnehmer ganz bewusst Zeit für sich selbst nehmen. "In meinen FitWeeks biete ich deshalb auch nicht nur Power an", ergänzt er. "Das richtige Maß ist eine gute Balance zwischen High Intensity und Entspannung. Die Menschen sollen das Hier und Jetzt genießen. Nicht nur in der FitWeek sondern auch im Alltags und Berufsleben". Trail-Run im Gebirge mit Sandra

Obwohl der sportaktive Tag schon morgens vor Sonnenaufgang beginnt, sind die Fitnessfreaks früh auf den Beinen und finden sich noch vor dem Frühstück zum Morgenlauf, zum Sprint oder zum Sunrise-Yoga ein. "Sport macht mich so glücklich", verrät Philipp aus der Schweiz. "Es ist ein wunderbarer Ausgleich und ein Ventil für alles, was sich so aufstaut". Glücklich und mit großem Appetit finden sich die Sportler – ob mit ohne ohne morgendlichem Training – auf der sonnigen Außenterrasse des Hotels zum gemeinsamen Frühstück ein. Das legendäre Licht auf der Kanareninsel, der strahlende Sonnenschein und der azurblaue Himmel zaubert allen Teilnehmern ein Lächeln ins Gesicht. Mit Sunrise-Yoga den Tag begrüßen

Dass Sport Glücksgefühle auslöst, kann Longrée als Hochleistungssportler nur bestätigen. Daher fällt es ihm – aufgrund seiner eigenen Vita - leicht, Menschen für Sport zu begeistern. Diesen Spirit gibt er im Rahmen der Lifestyleweek gerne an seine Teilnehmer weiter. Schwimmtraining mit Antoinette

Das Feedback fällt für den Sport-Coach deshalb auch eindeutig positiv aus. Anita aus Monheim zum Beispiel fühlt sich in der Gruppe richtig gut aufgehoben. "Hier habe ich immer einen Experten und Ansprechpartner vor Ort und kann dadurch Fehler ausmerzen", verrät sie. Und Corinne aus der Schweiz ist sich jetzt schon sicher, dass sie nächstes Jahr wieder dabei ist. "Die Leute sind nett und es ist eine richtig tolle Truppe". Ein besonderes Bonbon für die Teilnehmer ist die Begleitung der Lifestyleweek durch einen professionellen Sportfotografen. Jede Fitness-Session hält er in brillianten Fotos fest. "Schon allein wegen der Hammer-Fotos lohnt sich die Teilnahme an der Fitweek", zeigt sich Geri aus Bad Soden am Taunus begeistert. Die Fotos des Tages, die die Teilnehmer jeweils zum Abendessen digital erhalten, sind das absolute Highlight. Ein wunderbares und einzigartiges Souvenir sind sie außerdem. Das gemeinsame Abendessen stärkt nicht nur den Magen, es ist auch ein kommunikativer Ort, um über den erlebten Fitnesstag und über das Leben zu philosophieren. So berichtet Marie aus Mainz, dass Sport beispielsweise ihre Persönlichkeit formt. "Die Willensstärke, das Durchhalten und Erreichen von Zielen im Sport übertrage ich auf mein Privat- und Berufsleben". Geri nickt zustimmend. Auch er erlebt, dass Sport ihn verändert hat. "Beim Sport sind alle Menschen gleich", erzählt er. "Das finde ich großartig. Auch habe ich gelernt, durch den Sport Vorurteile abzubauen oder erst gar nicht aufkommen zu lassen. Ein Schubladendenken habe ich nicht mehr". Schönes Fazit: Die Longrée FitWeek bringt Menschen nicht nur sportlich, sondern auch menschlich zusammen. Beim gemeinsamen Cocktailabend in der Bodega-Bar klingt der Tag entspannt aus. Früh geht es für die Fitnessbegeisterten in die 'Federn', denn schließlich beginnt am nächsten Morgen um acht Uhr schon wieder das neue Sportprogramm. Wohltuende Ruhe und Stille liegt über der Las-Playitas-Bucht und dem Resort. Nur das Rauschen des Atlantiks ist noch zu hören. Ach ja... das sind doch auch die Worte der Yogalehrerin.... Am Rande der FitWeek nimmt sich der Ironman Champion und Sport-Coach Max Longrée nach einem Kettlebell-Workout Zeit für ein Interview. Hipburn Max, Welche Zielgruppe sprichst Du mit der FitWeek an?

Longrée Das Sport-Event richtet sich an Freizeitsportler, Singles oder Paare. Es ist für alle Altersgruppen und Leistungsklassen geeignet. Entscheidend ist nicht der Leistungslevel, vielmehr ist die Einstellung zu einem gesunden, aktiven und frohen Leben das Ziel. Ferner möchte ich den Menschen vermitteln, das Sport keine Qual, sondern Spaß an der Bewegung ist. Wichtig ist auch, sich selber zu spüren und wahrzunehmen. Dazu sind die LONGRÉE FitWeeks ein starker Initiator. Für die Einen ist es der Start in ein neues Lebensgefühl und für die Anderen eine Bestätigung, dass ihr Lifestyle, der erfüllendste der Welt ist. Ich liebe es, Menschen auf diesen Weg zu bringen und weiter zu begleiten. Ob in Einzelcoachings, FitWeeks oder meinen FitDays, in welchen wir vom Sport bis zum gemeinsamen Kochen alles machen.

Hipburn Gibt es auch in 2018 FitWeeks im Playitas?

Longrée Ja, die Termine stehen bereits fest. Im Mai über Christi Himmelfahrt vom 26.5. bis 4.6.2018 und im Dezember vom 1. bis 10.12.2018.

Hipburn Gibt es inhaltliche oder konzeptionelle Veränderungen?

Longrée Das Programm ändert sich natürlich immer ein wenig. Aber der Grundgedanke einer Lifestyle-Week mit Sport aber gänzlich ohne Zwang, dafür mit tollen 'like-minded People' bleibt. Die Inspiration und Motivation für einen gesunden Lebensstil mit Spaß und Leichtigkeit ist Kern dessen! Ironman Champion und Personal Coach Max Longrée - Foto: Isaak Papadopoulos, weitsprung.de

Hipburn Welche Visionen und Wünsche hast Du beruflich gesehen für die Zukunft?

Longrée Das ist eine sehr komplexe Frage, über die ich mehr als zwei Stunden dozieren könnte. Mein Ziel ist, Menschen mit all meiner Passion, Vita und Persönlichkeit authentisch zu zeigen, dass Gesundheit ohne Askese möglich ist. Es ist nicht nötig, jeden Tag stundenlang in Gyms, Wäldern oder auf dem Heimtrainer zu verbringen. Auch nicht, dass sich die Gedanken täglich um das Essen drehen oder man gar Kalorien zählen muss. Im Gegenteil! Dieser innere Druck macht unglücklich und führt zu einem Teufelskreislauf. Es ist wie der verbotene Apfel im Paradies. Das, was man nicht bekommt, verlangt die Psyche am meisten. Man befindet sich ununterbrochen in einem 'unkomfortablen' Mindset und führt zu einem permanenten Unglücklichsein. Dann ist es nur eine Frage der Zeit, wann das begonnene Fitnessprogramm abbgebrochen wird und man aus Frust alles in sich reinfrisst. Die Lösung ist Konstanz, um in einen Flow zu kommen. Man implementiert effektives Training in den Alltag wie Zähneputzen und ärgert sich nicht, wenn es mal ausfällt, sondern zieht es am nächsten Tag einfach wieder durch. Ebenso in der Ernährung. Nur Freiheit im Kopf führt zum Erfolg. Diese mentale Freiheit zeigt mir dann den Weg zu einem Körper, den ich mag, akzeptiere und lieben lerne.

Genau hier setze ich an. Daher biete ich von Einzelcoachings, über Seminare und Fitness-Weekends mit unterschiedlichen Topics bis hin zu FitWeeks den Menschen 'Inseln' zum Erholen an. Diese Inseln sind gleichzeitig Wissens-Tankstellen, Relax-Oasen und 'Out of the box-Erlebnisse' in tollen Gruppen. Die Teilnehmer können nach Gusto und Zeit all meine Angebote nutzen, um ihre individuellen Ziele zu erreichen. Es ist schön zu sehen, bereits viele Menschen gesünder, fitter und glücklicher gemacht zu haben. Auch entstehen so neue Freundschaften unter den Teilnehmern.

Mittelfristig möchte ich alles anbieten, was diesen Lifestyle widerspiegelt und unterstützt. So eröffne ich bald eine Location, in welcher die FitDays mit Trainings, gemeinsamen Kochenerlebnissen und Relaxelementen perfekt umgesetzt werden können. Eine - individuell von mir entwickelte - Nahrungsmittellinie wird sukzessive ausgebaut und hilft, den gesunden Lebensstil umzusetzen. Des Weiteren werden auch Accessoires auf den Markt kommen. Hierzu möchte ich noch nicht allzuviel sagen. Aber passend zu den FitWeeks in der Sonne, gehören zum Beispiel Sonnenbrillenkollektionen dazu.

Kurz gesagt: Lebe was Du predigst! Helfe den Menschen ihre Ziele zu erreichen!

Anmeldung und weitere Infos: www.longree.de/longree-fitweek, www.playitas.net/de/fitweek

Fotos: Isaak Papadopoulos, weitsprung.de und Hipburn