HIPBURN - MAGAZIN FÜR SCHÖNE DINGE                
Home   Schöne Dinge   Mode & Beauty   Essen & Trinken   Reisen   Unterhaltung   Wohnen   Menschen   

  • Veröffentlicht unter Essen & Trinken
Sein Zuhause war bis vor Kurzem noch der Keller vom Weingut Gießen. Nun aber ist er flügge geworden und möchte raus; raus zu den Menschen. Er möchte sie kennenlernen und gesellige Stunden mit ihnen verbringen. Gerne verweilt er mit ihnen am Tisch; für gutes Essen ist er immer zu haben. Spargel ist für ihn ein Hochgenuss und die Spargelsaison ist seine Lieblingszeit. Er weiß, dass die Menschen durch ihn viel leichter ins Gespräch kommen. Sein trockener Humor bringt sie zum Lachen, sie sind unbeschwert und heiter und haben gute Laune. Sein fruchtiges Temperament schätzen die Menschen besonders im Frühjahr und Sommer. Dann findet er sich auf unzähligen Terrassen und sogar am Strand wieder. Foto: Grauburgundertrauben vom Weingut Gießen im Zellertal

Seine Heimat ist das pfälzische Bockenheim. Er entstammt einem traditionsreichen Hause und hat – sonnenverwöhnt – eine exzellente Erziehung genossen. Viel Zeit, Muße und Geduld wurde ihm gewidmet. Dennoch spürt er, dass die Zeit reif ist, Bockenheim zu verlassen, um die Genießer-Welt zu entdecken. Da man ihn "gut riechen kann", dürfte es ihm nicht schwer fallen, neue Freundschaften zu schließen. Typisch für ihn ist sein angenehmer fruchtiger Duft nach Birnen, Quitten, Äpfeln und Zitrusfrüchten. Auch Aromen von Mandeln und Butter sind wahrnehmbar.

Kräftiger Körper und Gaumenschmeichler

Sein duftiger Charakter macht ihn auf Anhieb sympathisch. Auch optisch ist er durch seine hellgelbe Farbe eine Augenweide. Er hat einen kräftigen Körper und ist dennoch ein sanfter Gaumenschmeichler. Der blonde Verführer aus der Pfalz freut sich auf sein neues Domizil in einer Gastfamilie. Auch bei Singles fühlt er sich gut aufgehoben. Wichtig für ein harmonisches Zusammenleben ist ihm ein genussvolles Miteinander. In Frankreich nennt man ihn Pinot gris, in Italien Pinot grigio. In seiner pfälzischen Heimat ist er der Grauburgunder. Grau ist aber nur sein Name – bunt ist seine geschmackliche Vielfalt. Foto: Sanfter Gaumenschmeichler - der blonde Verführer aus der Pfalz

Wer neugierig geworden ist und Kontakt mit ihm aufnehmen möchte, um ihn als Gast aufzunehmen, erhält unter der Telefonnummer 06243 – 384 weitere Informationen. Unter www.weingut-giessen.de erfahren Interessierte spannende Details über den verführerisch-fruchtigen Pfälzer. Das Wein- und Sektgut Gießen liegt im Zellertal zwischen den Weinanbaugebieten Rheinhessen und Pfalz. Der neun Hektar große Familienbetrieb baut zwölf verschiedene Rebsorten in verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Auf den sonnigen Südhängen mit teilweise schweren, ton- und kalkhaltigen Böden wachsen herzhafte Weine mit Struktur und Inhalt, die im Gaumen frohlocken. Foto: Annette und Rainer Gießen

Die Weinberge werden sorgfältig von Hand gepflegt, auf Trieb gestellt und nach der Blüte ausgedünnt, um den Ertrag zu reduzieren. Das ergibt lockere Trauben, die den Wein stoffiger, runder und fülliger schmecken lassen. Vor der Ernte werden die unreifen Trauben, kranke und faule Traubenteile, wiederum von Hand entfernt. Geerntet wird maschinell, die Trauben werden entrappt, ohne Stengel und Stiele gepresst und gekühlt vergoren. Die Fassreife von einem Jahr fördert die Harmonie des Weines.

Feinrassige Weine mit kreativem Zeitgeist

Das sympathische Inhaberehepaar Annette und Rainer Gießen empfiehlt zur Spargelsaison: 2013 Grauburgunder, Qualitätswein, Pfalz, Bockenheim, 12,5 Prozent Alkohol, 7,7 Gramm Rest-Süße. Der elegante Grauburgunder ist fruchtig und körperreich, voll und komplex, die Harmonie und Balance steht im Vordergrund, gutes Gleichgewicht von Süße und Säure. Er verschafft dem Weingenießer ein samtig-weiches und ausgewogenes Gefühl am Gaumen, ist leicht und angenehm. Ein unkomplizierter Frühlings- und Sommerwein. Er passt zu mediterranen Leckerbissen, zum Grillvergnügen, zu leichten Sommerspeisen, ideal zu Spargel, zu einem leichten Briekäse oder zu einem frischen Salat vom Markt. Der perfekte Allrounder, der für sich alleine schon köstlich schmeckt, bei Tisch aber zu großer Form aufläuft. Foto: Grauburgunder vom Wein- und Sektgut Gießen

Alternativ empfehlen die Weinexperten den 2010 Grauburgunder. 48 Monate im Holzfass – Barrique – gereift, Qualitätswein, Pfalz, Bockenheim, 13 Prozent Alkohol, 8,2 Gramm Restsüße. Eine absolute Rarität in der Weinwelt. Geprägt durch Holzaromen und Vanille stellt er einen kraftvollen Kontrast zum normalen Grauburgunder dar. Ein Gaumenschmeichler, ein Wein für Genießer. Nur für besondere Momente und Stunden. Satt und weich am Gaumen. Ein erhabener Begleiter zu Lamm, Schwertfisch oder Steinpilzpasta. Auch mit altem Goudakäse harmoniert er wunderbar. Annette und Rainer Gießen freuen sich über Besuche auf dem Weingut. Sie bieten individuelle Weinproben, Kellerführungen und Weinbergwanderungen an. Foto: Exkursion in den Weinbergen

Die hochklassigen Weine sind auch online bestellbar. Informationen unter www.weingut-giessen.de.