HIPBURN - MAGAZIN FÜR SCHÖNE DINGE                
Home   Schöne Dinge   Mode & Beauty   Essen & Trinken   Reisen   Unterhaltung   Wohnen   Menschen   

  • Veröffentlicht unter Essen & Trinken
Einladung zum Bratapfelessen - dafür unterbrechen Ihre Gäste gerne ihren "Winterschlaf"

Einladung zum Bratapfelessen! Dieser kulinarisch-süße Wintergenuss hat in der kalten und ungemütlichen Jahreszeit Hochsaison und läßt uns Kälte und Dunkelheit vergessen. Kindheitserinnerungen werden wach, wenn ein verführerischer Apfel-Zimt-Duft durch die Wohnung zieht. Das ist Gemütlichkeit pur und passt zum aktuellen "Cocooning"-Trend, es sich zu Hause so richtig heimelig zu machen. Rezept für 4 Personen: 4 Boskop-Äpfel, Johannisbeergelee, Zucker, Zimt, Lebkuchengewürz, 1 Päckchen Marzipanrohmasse, 6 tiefgefrorene Blätterteigplatten, 1 Ei, Backpapier, Vanilleeis, 1 Apfelausstecher.Zubereitung:  Äpfel waschen (nicht schälen), mit dem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen, den "Apfelhohlraum" mit Marzipanrohmasse, Zucker, Zimt, Lebkuchengewürz und Johannisbeergelee füllen. Blätterteigplatten auftauen lassen und in der Zwischenzeit den Backofen bei 200 Grad Celsius vorheizen. Die Äpfel mit dem aufgetauten Blätterteig umwickeln. Pro Apfel 1 1/2 Teigplatten. Eigelb und Eiweiß trennen. Die Blätterteigäpfel mit etwas Eigelb bestreichen. Ein kaltes Backblech mit Backpapier auslegen und die Äpfel draufstellen. Im Backofen bei 200 Grad Celsius rund 30 Minuten backen. Die heißen Äpfel mit Vanilleeiskugeln servieren.

Köstlich! Achtung: Kann süchtig machen ...