HIPBURN - MAGAZIN FÜR SCHÖNE DINGE                
Home   Schöne Dinge   Mode & Beauty   Essen & Trinken   Reisen   Unterhaltung   Wohnen   Menschen   

  • Veröffentlicht unter Essen & Trinken
"Leder", "Schokolade", "Tabak", "Klebstoff". Unterschiedlicher können die Meinungen der Seminarteilnehmer nicht sein, die sich über ein und denselben Rotwein austauschen. "Riecht Ihr auch den weißen Pfeffer?" will die Weinexpertin aus Frankreich wissen. Wieder werden 20 Gläser gekonnt geschwenkt, es wird probiert, gespuckt, oft auch wird der edle Tropfen runtergeschluckt. Wir sind mittendrin in einem Rotweinseminar. Eine charmante Französin mit ebensolchem Akzent leitet als Sommeliere die abendliche Runde. Fern ab der Weine in den Discounterläden möchten wir eintauchen in die Welt der Weinexperten und solche, die es werden möchten. Wir schauen uns um. Das Durchschnittsalter liegt bei 40+. Rotwein spielt beim demographischen Wandel also eine entscheidende Rolle. Wir starten mit einem fruchtig-roten Loire-Sekt und finden, das ist schon mal ein guter Anfang. Auf dem Tisch glänzen die polierten Rotweinkelche, daneben riesige professionelle Spucknäpfe. Riechen, schwenken, schmecken, heißt es für die nächsten drei Stunden und acht Weine, die wir kennenlernen werden. Unsere weinselige Reise startet in Baden am Kaiserstuhl, weiter geht es nach Italien, Frankreich und Spanien. Den Abschluss bildet Südamerika. Wir lernen, unsere Nase tief in das Rotweinglas zu halten und erschnuppern tatsächlich den Duft von Brombeeren, Kirschen, schwarzen Johannisbeeren und Vanille. Zudem erfahren wir einiges über Korken, Schraubverschlüsse, Essigfliegen, Eichenfässer und lange Abgänge. Plötzlich spüren wir: es fängt an, Spaß zu machen. Wir haben Freude am probieren und philosophieren und wissen nun: Wein ist nicht nur einfach Wein. Nein, Wein ist vielmehr. Rund um den Wein existiert vor allem eine eigene Kommunikation; die "Weinsprache". Da das Seminar den Titel "Rotweintipps für Herbst und Winter trägt", entscheiden wir uns am Ende des Abends für einen Argentinier und Italiener und hoffen, dass uns diese beiden "Herren" gut durch die kalte Jahreszeit begleiten.

Tipp der Hipburn-Redaktion:

Rubis Cabernet Franc, Bouvet-Ladubay: Eine Explosion von Fruchtaromen: Brombeeren, schwarze und rote Johannisbeeeren, Erdbeeren, im Mund gehaltvoll. Ein wunderbar fruchtig-roter Sekt aus der LoireMalbec Flagtree, Bodega Fin del Mundo, Argentinien: vollmundiger Rotwein mit hoher Aroma-Intensität, lang anhaltender AbgangPrimitivo di Manduria Koine´ aus Apulien, Italien: In diesem kräftigen, trockenen Rotwein steckt die Glut und die Hitze Süditaliens. Würzig, saftige Tannine, Röstaromen.